original-logos_2016_Feb_3134-56caba7839f00

Abruzzen Italien – die Region

Abruzzen Campo Imperatore
Campo Imperatore Hochebene

Ob rauhe Bergregionen, Hochplateaus, Grotten, grüne Täler, Stauseen, Sandstrände oder gleich drei  Nationalparks: in den Abruzzen Italien ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der unglaublich rasante landschaftliche Übergang vom adriatischen Meer hin zu alpinen Regionen hat die Abruzzen zu einem Geheimtipp gemacht, der nicht nur Wanderern im Sommer, sondern auch Wintersportlern in der kalten Jahreszeit hervorragende Bedingungen bietet.

Abruzzen Natur und Landschaft

Abruzzen Nationalpark
Einfahrt zum Gran Sasso Nationalpark

Dank der schier unendlichen Naturreservate und der geologischen Beschaffenheit dieser Region ist ein Urlaub auch ausserhalb der touristischen Hochsaison immer ein Highlight. Hier sind einige Fotos der Abruzzen, die Lust auf den Urlaub machen.

Ob die 100 Wasserfälle, Burganlagen, felsige Küsten im Süden der Region oder die Hochgebirgs-Massive, Naturliebhaber, Sonnenanbeter und Aktivurlauber kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Abruzzen Natur - Calanchi Formationen
Calanchi (besondere Erdformationen) bei Atri

 

Ein eindrucksvolles Beispiel der geologischen Beschaffenheit der Abruzzen Italien findet sich im Naturschutzgebiet Calanchi di Atri. Hier können Sie sehr seltene und bizarre Erdformationen bestaunen, die sich über Millionen von Jahren durch geologische und klimatische Phänomene der Erdgeschichte gebildet haben.

Weitere Infos finden Sie auf dem Portal der Region Abruzzo